Logo Eissporthalle Frankfurt am Main

MEHR ALS NUR EINE EISFLÄCHE

Die Eissporthalle eignet sich für vielfältige Nutzungen – mit und ohne Eis.

Die Eissporthalle 
– Sporttempel, Vereinsheimat, Talentschmiede, Freizeiteinrichtung & Eventlocation.

Die Eissporthalle Frankfurt wurde am 19. Dezember 1981 als eine der modernsten Hallen ihrer Art in Deutschland mit einer Fläche von 9.075 Quadratmetern und 6.996 Gastplätzen eröffnet. Noch immer ist sie der Treffpunkt für die Eissportfans des Rhein-Main-Gebiets.

Jedes Jahr strömen über eine halbe Million Menschen in die Eissporthalle. Und das nicht nur, um ihrem Wintersport nachzugehen oder die Eishockey-Spiele der Löwen Frankfurt zu erleben, sondern auch, um die zahlreichen eisfreien Veranstaltungen zu besuchen.

EISFLÄCHEN
– Vergnügen auf 9.075 Quadratmetern.

Die größte zusammenhängende Eislauffläche Deutschlands bietet für jedes sportliche Niveau das Richtige.

Insbesondere den Eis-Neulingen bieten die umlaufenden Banden in der großen und der kleinen Halle sowie an der überdachten Außenfläche die nötige Sicherheit für die ersten Schritte auf dem Eis.

Die Hintergrundmusik in der großen Halle sorgt für den richtigen Laufrhythmus und in der Pistenbar „Cool Running” lässt sich jederzeit eine Pause einlegen. Auch inaktiv lassen sich unvergessliche Momente erleben – etwa bei Topturnieren im Eishockey oder beim Eiskunstlauf. 

GROSSE HALLE

Die Heimspielstätte der Löwen hat eine 1.800 Quadratmeter große Fläche. Auch ist hier genügend Platz für die Eiskunstlaufstars von morgen. Genau wie für Kitagruppen und Schulklassen, die sich ordentlich austoben können.

KLEINE HALLE

Die 675 Quadratmeter große Eisfläche bietet Platz für Eislaufneulinge, Eisstock-Schützinnen und -Schützen und Vereins-Curling. Seit über 15 Jahren finden immer mittwochs Eislaufkurse in der kleinen Halle statt.

AUSSENRING

Eine komplette 400 m lange Stadionrunde auf zwölf Metern Breite bietet der Außenring, der durch Eisbahnen mit den Innenflächen verbunden ist.

ÜBERDACHTE AUSSENFLÄCHE

Die mit einem geschwungenen Membrandach überdachte Außenfläche ist eine vielseitig nutzbare Outdoor-Location und wird überwiegend als Trainingsfläche mit und ohne Eis von Frankfurter Vereinen in Beschlag genommen. Anmietungen für spezielle Events erfordern verschiedene Bodenbelag-Optionen, die kostenmäßig vom Veranstalter zu tragen sind. 

Unsere Webcams
– Machen Sie sich selbst ein Bild.

Bild wird alle 15 Minuten aktualisiert.
Mit F5 können Sie die Seite manuell aktualisieren.

GESCHICHTE
– 40 JAHRE & GANZ SCHÖN BUNT.

Vom Spatenstich bis heute – die Eissporthalle ist bis heute Freizeiteinrichtung, Eventlocation, Talentschmiede und Heimat des Profisports.

VIER JAHRZEHNTE EISSPORTHALLE FRANKFURT AM BORNHEIMER HANG.

1980 – SPATENSTICH

Am 11. Juni 1980 erfolgt der erste Spatenstich für die Eissporthalle. Ein „Bürgerhaus auf dem Eis“, das viele verschiedene Funktionen erfüllt: Ob als Familienausflugsziel, Profisporttempel, Vereinsheimat, Talentschmiede, Eventlocation, Ausbildungsstätte oder als der Ort für weltbekannte Stars – alles unter einem Dach.

1981 – RICHTFEST

Die Bauzeit einer der modernsten Eissporthallen Deutschlands, beträgt nur 18 Monate. Das geplante Budget von 41 Millionen Mark wird nicht überschritten. Der Entwurf der Architekten- und Ingenieurgemeinschaft Heil & Deyle ist von Anfang an für eine Mehrzwecknutzung konzipiert.

1981 – ERÖFFNUNG

Zur Eröffnung der neuen Eissporthalle am Bornheimer Hang geben sich am 19. Dezember 1981 Stars wie Marika Kilius oder das ehemalige (ACHTUNG: KUNDIN SCHRIEB DAMALIGE, DAS PAAR WAR EHER IN DEN 60ER JAHREN ERFOLGREICH) Weltklassepaar im Eiskunstlauf Margret Göbl und Franz Ningel und andere internationale Eiskunstlaufstars ein Stelldichein.

1986 – ERGÄNZUNG TENNISPLATZ

Ein von einem Zeltdach überspanntes Eishockeyfeld wird im Sommer zu Tennisplätzen umfunktioniert. Der Trendsport der 80-er Jahre mischt ab sofort in der Eissporthalle mit! Beim Erstaufschlag mit am Ball: die Tennis-Legenden Steffi Graf und Claudia Cohde-Kilsch.

2001 – MEHR PLATZ!

Profis wie die Lions sowie 19 Amateurvereine freuen sich über den Ausbau um 500 Quadratmeter. Damit verbessern sich die Trainingsbedingungen um ein Vielfaches. Die Frankfurter Bürgerinnen & Bürger und ihre Gäste erhalten ein noch besseres Angebot und die Stadt demonstriert, welchen Stellenwert der Sport hat.

2018 – GROSSSANIERUNG

36 Jahre nach ihrer Eröffnung wird die Halle grundsaniert und innen wie außen modernisiert und aufgewertet: Die Stadt Frankfurt ist sich darüber bewusst, dass die Eissporthalle unverzichtbar ist – sowohl für den Freizeit- wie auch für den Sportbetrieb – und investiert 3,7 Millionen Euro.

DIE EISSPORTHALLE SCHREIBT SPORTHISTORIE – NATIONAL WIE INTERNATIONAL!

1981 – EISHOCKEY LÄNDERSPIEL

Das erste Eishockey-Länderspiel in der neuen Eissporthalle verliert die Mannschaft der BRD am 27. Dezember 1981 gegen die Olympiaauswahl der Sowjetunion mit zwei zu sieben Toren. Die Begeisterung der Frankfurterinnen und Frankfurter für Eishockey bleibt jedoch ungebrochen.

1983 – INTERNATIONALES SCHAULAUFEN

Im Frühjahr findet ein Schaulaufen auf Weltklasseniveau statt. Stars wie Europameister und Vize-Weltmeister Norbert Schramm, Kati Witt, die frisch gebackene Europameisterin, Rudi Cerne und viele andere laufen bei der Revue vor begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauern zu Bestform auf.

1991 – GALA ON ICE

Über ein Jahrzehnt ein echter Publikumsmagnet: Die spektakuläre Eis-Revue mit internationalen Eislaufgrößen begeistert Millionen Fans. Das Showprogramm der „ARD-Gala on Ice“ wird viele Jahre lang regelmäßig in der Vorweihnachtszeit aufgezeichnet und während der Feiertage gesendet.

1996 – PROFI-EISHOCKEY

Die Frankfurt Lions brüllen erfolgreich in der Halle der Löwen! Regelmäßige Höhepunkte sind die Heimspiele der Profi-Eishockeymannschaft. Dank der „Lions“ ist Eishockey auf dem Niveau der Deutschen Eishockey Liga aus Frankfurt nicht mehr wegzudenken.

1999 – HESSEN TANZT

Seit 1983 findet einmal im Jahr die größte Tanzsport-Veranstaltung der Welt in der Eissporthalle statt und bringt die Halle mit Standard- und Lateintanz zum Kochen.

2003 – KARTRENNEN AUF EIS

Nach dem Gewinn der sechsten Formel-1-Weltmeisterschaft kommt Michael Schumacher nach Frankfurt und begeistert 3.500 Fans. Der wohl beste Rennfahrer aller Zeiten dreht souverän seine Runden auf spiegelglatter Piste. Der gesamte Erlös des Wohltätigkeits-Kart-Rennen wird gespendet.

2010 – AUS FÜR LIONS

Schwierige Zeiten: Die DEL entzieht dem hoch verschuldeten Traditionsklub die Lizenz. Die Zukunft der Halle ist zunächst ungeklärt. Als Nachfolge bilden sich aus dem Nachwuchsverein Young Lions im gleichen Jahr die Löwen Frankfurt, die sich erfolgreich in den Folgejahren etablieren werden.

2016 – DART-WM

Der ganz große Wurf – Frankfurt ist seit Jahren Austragungsort des World Cup of Darts. Die sechste Auflage des PDC World Cup findet vom 2. bis 5. Juni 2016 statt. Titelverteidiger ist das Team aus England. Tausende feiern Pfeil um Pfeil die Teams aus 32 Nationen, die Stimmung trifft – ins Schwarze!

2022 – LÖWEN-AUFSTIEG PERFEKT

Nach über einem Jahrzehnt spielen die Löwen endlich wieder in der DEL. Mit dem Sieg im DEL2-Playoff-Finale im April 2022 sichern sich die Löwen Frankfurt das Recht des sportlichen Aufstiegs in die DEL zur Saison 2022/23. Das Publikum freut sich auf eine spannende Saison!

STANDING OVATIONS FÜR EVENTS, DIE FRANKFURT NICHT VERGISST

1986 – JOE COCKER ROCKT!

Unverwechselbare Reibeisenstimme und legendäre Show der Woodstocklegende: Der Rockgigant des Blues & Soul heizt der Frankfurter Eissporthalle mit Hits wie „You can leave your hat on“ ordentlich ein - 6.000 euphorische Zuschauerinnen und Zuschauer feiern lautstark mit.

1986 – PRINCE & THE REVOLUTION

Der Weltstar spielt am 26. August sein allererstes Konzert in Europa – und das in der Eissporthalle Frankfurt! Mit „Kiss“, der erfolgreichsten ausgekoppelten Singles, verblüfft der facettenreiche Künstler, der seine ganz eigene Interpretation von R&B, Pop und Rock hat, das begeisterte Publikum.

1989 – FRIEDENSFEST

50 Jahre nach Beginn des 2. Weltkrieges legt die Sport-Friedensstafette am 28. Juli einen Zwischenstopp in Frankfurt ein und Tausende feiern bei der Friedensdemo mit. Fast 70 der 350 Olympioniken von Seoul unterstützten namentlich den Aufruf zur Stafette.

WISSENSWERTES
– Funfacts über Goethe, Pinguine & Co…

LAUFPINGUINE MIT REALEM VORBILD

Die lustigen Lauf-Pinguine haben ein lebendiges Vorbild: Seit Jahren finanziert die Frankfurter Eissporthalle die Patenschaft eines Humboldt-Pinguins im Zoo Frankfurt.

EINE POETISCHE VERBINDUNG

Das Schlittschuhlaufen liegt den Frankfurterinnen und Frankfurtern im Blut: Schon Johann Wolfgang von Goethe ließ sich beim Eislaufen auf dem Main inspirieren!

AMBITIONIERTES TEAM

Vom Dezember 1981 bis zum Dezember 2021 wurden die Eisflächen insgesamt 253.080 Mal aufbereitet.

LIEBE AUF EIS

Es gibt mehr als ein Beispiel: In der Jugend beim Eislauf kennengelernt, Jahre später – übers Mikro ausgerufen – der Heiratsantrag auf der Eislauffläche. Und nun als Familie auf der Eisbahn.

JUSTIN BIEBER ZU GAST IN DER EISSPORTHALLE

2016 vor seinem Konzert in der Festhalle am 16. November trainierte er gemeinsam mit dem Eishockeynachwuchs der Frankfurter Löwen in der Eissporthalle.